dry-cap uv® – Hygiene für Hearables

dry-cap uv® – Hygiene für Hearables

dry-cap uv® – Hygiene für Hearables

Hearables oder Smart headphones treten weltweit den Siegeszug an.

Sie sind hip und sexy – denn sie haben einen hohen Nutzen, sind attraktiv für Junge & Junggebliebene und sie haben kein Stigma.

Die Ohrhörer haben sich zu multivalenten mobilen Kommunikations-Talenten entwickelt. Die Palette der Anwendungen reicht weit über das Musikhören und mobil telefonieren hinaus. Mit Bluetooth ist kabellos die Verbindung zu allen Geräten möglich. Die Hörer überzeugen im Raum-Klangbild und können Umgebungs-Geräusche kompensieren (Noise Canceling). Die Mikrofone nehmen nicht nur Sprache auf, sondern auch Kommandos (Sprachsteuerung Siri, Echo…) sowie Bewegung und Gesten. Sensoren an Bord erfassen biometrische Daten (Fitness-Tracker). Die Prozessoren (Dual-Core CPU) sind vernetzt und übertragen Echtzeit-Informationsdienste, Routenplaner, Wettervorhersage, Web-Suche und persönliche Netzwerkaktivitäten.

Die hearables sind kleiner geworden, lassen sich bequem im Ohr tragen und auch die Laufzeit (Akkubetrieb) hat sich verbessert.

Und die Hearables werden auch in der Hörakustik Einzug halten. Für Senioren können sie Hörgerät, Gesundheits-Wächter und Allround-Kommunikator sein.

Bereits seit 2013 hat die EHIMA dazu Studien gemacht. Der australische Hersteller Nuheara präsentierte die IQbuds mit dem NAL-Algorithmen zur Höranpassung. Nuheara, Apple, Bragi, Boose, Vinci, Sony, LG, Jabra, Motorola und viele weitere werden den Weg zum Wearable Computing, d.h. Hearables für die Ohren und Smart-Glasses für die Augen konsequent gehen.

Beim täglichen Einsatz der Hearables stehen die gleichen Probleme wie bei Hörsystemen: Feuchtigkeit + Cerumen + Aufladung unter einen Hut zu bringen. Versuche haben gezeigt, dass die dry-cap uv® auch hier das geeignete Produkt für die Pflege ist. Konnte man Ohrhörer bei Ausfall entsorgen, ist die Lebenserwartung an Hearables, die zwischen 200€ und 500€ kosten, deutlich höher. Optimale Pflege mit Trocknung und Hygiene parallel zum Ladezyklus sind wichtig für die Werterhaltung der Hearables und die Gesundheit des Nutzers.

Die dry-cap uv® kann seit September im Hörakustik-Fachhandel bezogen werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.